Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

hippotherapie inntal fellmann hippotherapie

Generell gelten für die Hippotherapie alle Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems als Indikation.


Dies beinhaltet somit folgende Erkrankungen:

  • spastische Hemi-, Para- und Tetraparesen (teilweise Lähmung von Körperregionen)
  • Multiple Sklerose
  • Querschnitt-Syndrom
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • infantile Cerebralparese
  • Spina bifida
  • Koordinationstörungen (Ataxien)
  • Bewegungsstörungen (Athetosen)
  • Rückenmarkerkrankungen (spastische Spinalparalyse)
  • Muskelschwäche (spinale Atrophie)
  • Kleinhirninfarkte oder –tumor

Ich behandle Kinder ab 4 Jahren (jüngere Kinder nach Absprache) auf dem Pferd sowie Erwachsene bis zu einem Körpergewicht von max. 75kg

Nicht angewendet werden sollte die Hippotherapie bei:

  • akutem Schub bei Multipler Sklerose
  • akute entzündliche Prozesse
  • medikamentös nicht gut eingestellte Anfallsleiden
  • akuter Problematik der Wirbelsäule (akuter Bandscheibenvorfall, WS-Versteifungen, stark ausgeprägte Skoliose,…)
  • Herzerkrankungen
  • Gefahr von Thrombosen oder Embolien
  • Osteoporose
  • noch nicht verheilte Frakturen
  • Metallimplantate in Rumpf, Becken oder Oberschenkel
  • Pferdehaar-Allergie